Bereiche I Musik & Theater

k&k kultkom organisiert und koordiniert im Hintergrund, damit Sie sich auf die künstlerischen Bereiche konzentrieren können. Gerne vernetzen wir Sie auch mit fehlenden Partnern. Zeitgenössische Werke stehen bei uns ebenso auf dem Spielplan wie traditionelle Inhalte und Formen. Der künstlerische Nachwuchs spielt für k&k in allen Genres die erste Geige.

 

 

Beispielprojekt:

 

Cantio

 

Das experimentelle Musiktheaterstück Cantio ist eine Art Oper, in der zunächst niemand singt. Stattdessen schwirrt Sprache durch den Raum. Sprache, die sich allmählich als hymnenhafter Abschiedsgesang entpuppt. Es ist eine Hymne der Menschen an die Götter, die ein Schiff gebaut haben, um für immer ihre Stadt zu verlassen. Es ist ein unendlicher Gesang, der die Götter versucht zu fesseln. Der Akt des Singens selbst wird somit zum Mittelpunkt des Abends. Er soll die launischen Götter, die zur Abfahrt bereit im Hafen vor Anker liegen, rühren, sie verzaubern und entzücken. Cantio wurde 2004 als Auftragswerk der Münchener Biennale mit großem Erfolg uraufgeführt. Im Rahmen des Ultraschall-Festivals 2013 war das Stück in einer überarbeiteten und musikalisch-szenisch neu interpretierten Fassung noch einmal zu sehen.

 

k&k kultkom war bei diesem Projekt verantwortlich für die Produktionsleitung, die Finanzierung sowie die Öffentlichkeitsarbeit.

 


Projektveranstalter | Kulturkontake e.V., k&k kultkom

Finanzierung | Hauptstadtkulturfonds, Erst von Siemens Musikstiftung

Projektvolumen | 123.000 Euro

Kooperationen | Konzerthaus Berlin, Ultraschall - Das Festival für Neue Musik

Mitwirkende | Vykintas Baltakas, Lithuanian Ensemble Network, Vivian Lüdorf, Margret Giglinger, Florian Feth, Tobias Hagge, Heiko Akrap, Rosa Jansen, Martin Kiuntke, Gabriele Stern, Thomas Weppel, Cornelia Heger, Erika Otto, Carl Faia, Yvonne Kluin, Fred Pommerehn, Regine Bernhauer, Symeon Ioannidis, Gabriele Kortmann, Frank Bernhauer, Tamara Zenn, Hans-Jörg Bahrs, Ricarda Schlegel, Kerstin Wiehe, Arno Lücker, Peter Müller, Peer Niemann, Mia Schröer, Francesca La Vigna, Varius Messe-Event-Innenausbau GmbH